Willkommen auf der Seite der Ginsterbusch e.G.​

Ein Ort für naturnahes, soziales Miteinander.

Der Hof

Unser Hof liegt in der Gemeinde Dahlenburg, etwa 20 Kilometer östlich von Lüneburg und 80 Kilometer von Hamburg entfernt.
Das Hauptgebäude ist bisher zu einem Drittel ausgebaut – hier wohnen wir! Die restlichen zwei Drittel, den ehemalige Stall, nutzen wir derzeit als Werkstatt und Lagerfläche. Daneben gibt es noch die Scheune, die Remise, den Maschinenschuppen und den ehemaligen Hühnerstall, der nun unsere Sauna beherbergt. Der Hof ist umgeben von alten Eichen, an unseren Garten grenzen Äcker und Wiesen.

Der Ausbau

Unser Ziel ist es, den Hof nach und nach ökologisch und energieeffizient umzugestalten. Dazu wollen wir erneuerbare Energien nutzen und mit ökologischen Baustoffen arbeiten. Wir haben ein Schilfklärbeet angelegt, das heute schon unsere Abwässer reinigt. Die alte Ölheizung ersetzen wir bald durch eine Biomasseheizung, denn wir wollen langfristig klimaneutral heizen. Das Dach und die Außenwände sollen erneuert und gedämmt werden. Den ehemaligen Stall wollen wir in naher Zukunft zu Wohnraum umbauen – so wollen wir noch mehr Menschen ermöglichen, mit uns auf dem Hof zu leben.

Die Genossenschaft

Wir haben eine Genossenschaft gegründet, um selbstorganisiert einen Ort zum Leben für uns und unsere Kinder zu schaffen, ohne ihn dabei in Privateigentum aufzuteilen. Diese Struktur ermöglicht es uns, soziale und solidarische Vorstellungen umzusetzen – und so viele Menschen wie möglich Teil dieses Projektes werden zu lassen.
In der Genossenschaft gibt es investierende und nutzende Mitglieder. Investierende Mitglieder unterstützen unser Projekt, indem sie Genossenschaftsanteile zeichnen. Nutzende Mitglieder haben eine bestimmte Menge an Pflichtanteilen gezeichnet und leben oder arbeiten in den Räumen der Genossenschaft. Um unsere Ausbaupläne umsetzen zu können, suchen wir nach Menschen, die ihr Geld sozial und ökologisch einsetzen möchten, indem sie Genoss*innen werden.

Das Land/SOLAWI

Zum Hof gehören neun Hektar Ackerland und gut sieben Hektar Wald, die charmanterweise direkt an die Hofstelle angrenzen. Seit unserem Einzug bewirtschaften wir einen Teil der Flächen selbst. Vor Kurzem haben wir die gesamte Fläche gekauft und sie so dem Markt entzogen, um eine nachhaltige und ökologische Bewirtschaftung des Ackers langfristig zu ermöglichen.
Wir betreiben im vierten Jahr eine Solidarische Landwirtschaft (Solawi Ginsterbusch e.V.). Auf einer Fläche von etwa 3,5 Hektar werden diverse Gemüsesorten (Lagergemüse, Frischgemüse und Blattgemüse), Kleegras, Kräuter, und Blumen angebaut. Mittlerweile teilen sich gut 50 Haushalte in Riecklingen und Umgebung sowie in Hamburg die Erträge des Ackers.
Unseren Wald bewirtschaften wir ebenfalls selbst. Das Holz holen wir heraus und nutzen es zum heizen und als Bauholz.

Die Gruppe

Seit Anfang 2018 leben wir hier auf dem Hof und sind mittlerweile zehn Erwachsene und sieben Kinder. Wir verbringen unseren Alltag miteinander, kochen und essen abends zusammen, gärtnern, bauen, arbeiten in verschiedenen Besetzungen gemeinsam. Unser Ziel ist es, einen Ort für naturnahes, soziales Miteinander zu schaffen und mit Veranstaltungen und Projekten auch über den Hof hinaus zu wirken. Freund*innen und Interessierte sind immer herzlich eingeladen, uns und den Ort kennenzulernen und mitzumachen.

Scroll to Top